Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Weltwassertag: Wasser für den Frieden

Der Weltwassertag 2024 steht unter dem Motto "Water for Peace". Am 22. März steht die Bedeutung des Zugangs zu Wasser für Frieden im Fokus

von | 21.03.24

Der Weltwassertag 2024 steht unter dem Motto "Water for Peace". Am 22. März steht die Bedeutung des Zugangs zu Wasser für Frieden im Fokus
Quelle: AdobeStock/Stefan_E
Weltwassertag

21. März 2024 Ι Der diesjährige Weltwassertag steht unter dem Motto “Leveraging Water for Peace“, also Wasser für den Frieden nutzen. Am 22. März steht die Bedeutung des Zugangs zu Wasser für Frieden im Fokus. Rund drei Milliarden Menschen sind abhängig von Wasser, das über nationale Grenzen fließt. Trotzdem gibt es nur 24 zwischenstaatliche Vereinbarungen über die gemeinsame Nutzung von grenzüberschreitenden Wasserressourcen. Es bedarf also, dass sich mehr Länder zum Schutz und zum Erhalt der wertvollsten Ressource zusammenschließen.

Am 22. März ist Weltwassertag. “Sein diesjähriges Motto „Wasser für Frieden“ lenkt den Blick auf die angespannte Situation in Ländern, in denen Menschen keinen oder nur unzureichenden Zugang zu sauberem Wasser haben und Konflikte um die kostbare Ressource den inneren Frieden gefährden. Bei uns in Deutschland wird es aller Voraussicht nach nicht so weit kommen. Jedoch hängen auch hierzulande wichtige gesellschaftliche Parameter wie Gesundheit, Lebensqualität und Wirtschaftskraft in entscheidendem Maße von einer sicheren Versorgung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser ab”, sagt Wolf Merkel vom DVGW.

Veranstaltungen am Weltwassertag

Themenwoche an der Uni Jena

Das Fraunhofer IKTS und das Thüringer Wasser-Innovationscluster haben ein Programm gestaltet, um verschiedene Ansätze zum nachhaltigen Umgang mit Wasser in ihren Projekten aufzuzeigen.  Ein Highlight ist die Vorführung des Films “Holy Shit” mit anschließender Podiumsdiskussion.

Führungen durch den Erftverband

Der Erftverband lädt zu zwei Führungen ein: Eine durch das Gruppenklärwerk Bergheim-Kenten. Eine weitere durch das Vogelwäldchen in Kenten, dort gibt es eine Gewässerführung mit Informationen zur Renaturierung des Flusses.

Baumpflanzaktion in Puchheim am Gröbenbach

„Gegen das Trockenfallen der Bäche gibt es keine sofort wirkenden Maßnahmen, aber wir können dennoch mit dem Pflanzen von Bäumen im Uferbereich einen Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten“, sagt Ursula Sesterhenn von der Stadt Puchheim.

Technische Werke Schussental

Die TWS laden zur Besichtigung des Wasserhochbehälters Bockstall in Weingarten ein. Willkommen sind alle, die einen Blick hinter die Kulissen der Trinkwassergewinnung aus heimischen Vorkommen werfen möchten.

Eintauchen in die Wasserforschung an der Uni Duisburg-Essen

Beim ZWU Water Day geben Expert:innen des Netzwerks spannende Einblicke in die Wasserforschung. Ein Bestandteil des Programms ist der Netzwerkaustausch.

Interaktive Veranstaltung in Wuppertal vor dem Grünen Zoo

Eine Mischung aus Informationen und Mitmach-Aktionen: Die Verbraucherzentrale klärt über die Vorteile von Trinkwasser aus der Leitung auf. Der Wupperverband erklärt, warum bestimmte Abfälle nicht ins WC gehören und veranschaulicht dies mit Experimenten. Das WSW Trinkwassermobil versorgt alle Besucherinnen und Besucher mit einer kostenlosen Erfrischung.

Ausstellung “Wasser für alle” in Wesel

Im Foyer des Weseler Kreishauses ist die Ausstellung „Wasser für alle“ zu sehen. Der Kreisverband Niederrhein des Deutschen Roten Kreuzes führt seine Trinkwasseraufbereitungsanlage vor dem Kreishaus vor.

 

Zum Statement von Wolf Merkel

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, automatisch in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Mikrobiologische Trinkwasserüberwachung: Das sind die Ergebnisse
Mikrobiologische Trinkwasserüberwachung: Das sind die Ergebnisse

Im März 2024 wurde das Forschungsprojekt “Zukunft QMR” abgeschlossen. Ziel des gemeinsamen Projektes vom DVGW, IWW Zentrum Wasser und TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser war es, den risikobasierten Ansatz der QMRA genauer in den Blick zu nehmen und der Frage nachzugehen, wie die mikrobiologische Trinkwasserüberwachung zukünftig aufgebaut sein sollte?

mehr lesen
Neue Trinkbrunnen für die Gemeinde Issum
Neue Trinkbrunnen für die Gemeinde Issum

Ein Trinkbrunnen steht in Issum auf dem Platz An de Pomp, der andere in Sevelen auf dem Kirchplatz. Dort kann jetzt rund um die Uhr Wasser gezapft werden. Damit ist eine EU-Trinkwasserrichtlinie umgesetzt worden. 

mehr lesen

Sie möchten den Wassermeister testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die Wassermeister kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Firmen zum Thema