Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

DVGW feiert 165 Jahre: Erfolg mit sauberem Wasser und klimafreundlichen Gas

Am Dienstag, den 21. Mai 2024, feierte der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) sein 165-jähriges Jubiläum und präsentierte dabei sein neues Erscheinungsbild.

von | 23.05.24

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung sind von zunehmender Bedeutung.
Quelle: AI/Playground

23. Mai 2024 l Am Dienstag, den 21. Mai 2024, feierte der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) sein 165-jähriges Jubiläum und präsentierte dabei sein neues Erscheinungsbild.

Im Jahr 1859 in Frankfurt am Main gegründet, begann der DVGW seine Tätigkeit mit dem Fokus auf Stadtgasversorgung. In einer Ära des technischen Fortschritts erlebte Deutschland einen Aufschwung in der Gasproduktion aus Kohle, was zu einer erhöhten Beleuchtung durch Gaslaternen und -lampen führte. Dies revolutionierte den Alltag der Menschen und förderte die Gründung des DVGW als Plattform für den Austausch von Ideen und die Prüfung neuer Erfindungen in der Gaswirtschaft.

Vom Regelwerk zur Klimaneutralität: Der DVGW im Wandel der Zeit

Parallel dazu entstanden die ersten Wasserwerke in Deutschland, um die mangelhafte Wasserversorgung in den wachsenden Städten zu verbessern. Im Jahr 1870 wurde die Zuständigkeit des DVGW auf den Wasserbereich erweitert. Angesichts der Seuchen im 19. Jahrhundert veröffentlichte der DVGW 1893 sein erstes Regelwerk zur Sandfiltration von Oberflächenwasser, um die Ausbreitung von Krankheiten wie Cholera zu bekämpfen.

Heute prägt das gesellschaftliche Ziel der Klimaneutralität die Arbeit des DVGW, insbesondere die Dekarbonisierung der Gasversorgung durch den Einsatz von Wasserstoff. Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung sind ebenfalls von zunehmender Bedeutung. Mit über 14.000 Mitgliedern entwickelt der DVGW die anerkannten technischen Standards für Gas- und Trinkwasser weiter. Als führende Institution im Bereich Wasserstoffinfrastrukturen spielt der DVGW eine entscheidende Rolle bei der Förderung klimaneutraler Gase und insbesondere von Wasserstoff als Energieträger der Zukunft.

Die Rolle des DVGW als Regelsetzer für die Energiewende und Trinkwasserversorgung

„Regeln und Normen sind die Grundlage für jedes Handeln. Mit Blick zurück auf die erfolgreiche Bewältigung der Branchenumbrüche vergangener Epochen sind wir als Innovationstreiber und Regelsetzer auch heute mit unserem Team aus hochqualifizierten Kolleginnen und Kollegen bestmöglich auf die Transformation der Energiewende und die Herausforderungen bei der Trinkwasserversorgung in Zeiten des Klimawandels aufgestellt“, sagt Jörg Höhler, Präsident des DVGW.

„Unser Forschungs-Knowhow steht für Glaubwürdigkeit und ist zugleich Richtschnur wichtiger Entscheidungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Für das unserer Arbeit entgegengebrachte Vertrauen über einen so langen Zeitraum sind wir dankbar. Es ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, die grundlegenden technischen Umbrüche mit Expertise und Sachkenntnis, statt mit Ideologie zu gestalten. So wie in seiner langen Vergangenheit wird der DVGW auch in Zukunft einen technisch-wissenschaftlichen Mehrwert für die Branche und weite Teile der Öffentlichkeit bieten“, so Höhler.

Das überarbeitete DVGW-Logo und seine Enthüllung

Dr. Susanne Hinz, Leiterin Marketing und Kommunikation, erklärt, dass das Logo und der Name “Gas” und “Wasser” vor dem Hintergrund des Klimawandels und der daraus resultierenden Herausforderungen zunehmend verschmelzen. Sie betont, dass sie dieser Entwicklung gerecht werden wollten, ohne das Bewährte leichtfertig aufzugeben, und daher einen modernen, dynamischen Markenauftritt behutsam entwickelt haben.

Das überarbeitete DVGW-Logo präsentiert sich mit neuen Farben und einem frischen Schriftbild, das zeitgemäß und optisch ansprechend ist. Die Enthüllung erfolgte gestern Nachmittag im Rahmen eines Festaktes mit 165 geladenen Gästen in Bonn. Die Einführung des neuen Designs erfolgt schrittweise in den kommenden Wochen. Zudem wird auch das führende Branchenevent gat | wat nun als DVGW-Kongress 2024 Mitte September im neuen Design auftreten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand, automatisch in Ihrem Postfach.

Hier anmelden

Mikrobiologische Trinkwasserüberwachung: Das sind die Ergebnisse
Mikrobiologische Trinkwasserüberwachung: Das sind die Ergebnisse

Im März 2024 wurde das Forschungsprojekt “Zukunft QMR” abgeschlossen. Ziel des gemeinsamen Projektes vom DVGW, IWW Zentrum Wasser und TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser war es, den risikobasierten Ansatz der QMRA genauer in den Blick zu nehmen und der Frage nachzugehen, wie die mikrobiologische Trinkwasserüberwachung zukünftig aufgebaut sein sollte?

mehr lesen
Neue Trinkbrunnen für die Gemeinde Issum
Neue Trinkbrunnen für die Gemeinde Issum

Ein Trinkbrunnen steht in Issum auf dem Platz An de Pomp, der andere in Sevelen auf dem Kirchplatz. Dort kann jetzt rund um die Uhr Wasser gezapft werden. Damit ist eine EU-Trinkwasserrichtlinie umgesetzt worden. 

mehr lesen

Sie möchten den Wassermeister testen

Bestellen Sie Ihr kostenloses Probeheft

Überzeugen Sie sich selbst: Gerne senden wir Ihnen die Wassermeister kostenlos und unverbindlich zur Probe!

Finance Illustration 03

Firmen zum Thema