Suche...
Generic filters
Exact matches only
on

Wasserzählerschacht mit DIBt-Zulassung

Kategorie:
Themen: |
Autor: Kathrin Mundt

Wasserzählerschacht mit DIBt-Zulassung
Auslesen der Daten mit Smart-Meter. Bild: Wilhelm Ewe GmbH & Co. KG

Bereits seit Jahrzehnten werden Wasserzählerschächte auf Campingplätzen, Messegeländen, Friedhöfen oder Bauplätzen eingesetzt. Mithilfe dieser Schächte werden Grundstücke ohne geeignete Gebäude zur Unterbringung von Wasserzählern an die öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen.

Das Regelwerk stellt diesbezüglich viele Anforderungen an Wasserzählerschächte, damit sie die Wasserzähler und Trinkwasserleitungen optimal vor Verunreinigungen und Schäden schützen. Zum Beispiel müssen Wasserzählerschächte den „Technischen Regeln für Wasserverteilungsanlagen“ (DVGW W 400) entsprechen, um eine witterungsunabhängige Funktion von Zählern und Rohrleitungen sicherzustellen.

Hochwertige Schächte erfüllen nicht nur diese Voraussetzungen, sondern sind außerdem optimal auf die zu installierenden Armaturen, lokalen Gegebenheiten sowie die Wünsche des Kunden ausgelegt.

Vorteile der variablen Höhe und Rippenkontur

Wasserzählerschächte mit variabler Höhe erleichtern beispielsweise die Installation, da die Länge des Schachtes an die Einbautiefe angepasst werden kann. Somit lässt sich der Schacht nachträglich kürzen.

Genauso wichtig ist die Auswahl des Materials eines Wasserzählerschachtes. Kunststoffschächte sind leichter und sind sehr alters- und witterungsbeständig. Die Rippenkontur des FLEXORIPP-Wasserzählerschachts von EWE-Armaturen erhöht die Belastbarkeit und gewährleistet die Formstabilität des Schachts. Diese Stabilität ist besonders wichtig für die Biege-, Druck- und Ringsteifigkeitsnachweise.

Besonders im öffentlichen Bereich gelten verschärfte Auflagen

Bei Anlagen, die unter die Landesbauordnung fallen, ist eine bauaufsichtliche Zulassung zwingend erforderlich. Dieses Zulassungsverfahren ist aufwändig und kostenintensiv und mit sehr großen Hürden für die Zulassung verbunden. Das hat zur Folge, dass viele Hersteller nur Wasserzählerschächte für Privatkunden anbieten. Der FLEXORIPP-Wasserzählerschacht mit DIBt-Zulassung ist das Ergebnis der langjährigen Erfahrung von EWE-Armaturen in der Konstruktion und Produktion von Armaturen und Zubehör. Bislang ist er der einzige Schacht, der diese strengen Vorschriften erfüllt. Außerdem unterliegt er erhöhten internen und externen Überwachungsverfahren.

Diejenigen Entscheider, die Anlagen nach Landesbauanordnung mit einem Wasserzählerschacht planen, sollten bei den Schachtkörpern auf die Zertifizierung durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) achten. Diese Zertifizierung ist durch das Ü-Zeichen auf den Schachtkörpern für Wasserzähler deutlich zu erkennen.

Komfortable Auslesung der Verbrauchsdaten

Die im FLEXORIPP-Wasserzählerschacht verbauten Wasserzähler können ohne Einstieg einfach durch Hochziehen abgelesen oder getauscht werden. Mit der Installation eines Smart-Meters in einem DIBt-Wasserzählerschacht, der die Daten per Funk übermittelt, lassen sich Zählerstände noch einfacher auslesen und automatisch in das jeweilige Abrechnungssystem übertragen. Auf diese Art und Weise reduziert sich das notwendige Öffnen des Wasserzählerschachtes auf den turnusgemäßen Zählerwechsel.

Der DIBt-Wasserzählerschacht von EWE-Armaturen im gemeinsamen Einsatz mit Smart-Metern ist der ideale Schacht für Wasserversorger und Bauherren, die Wert auf ein geprüftes, kompaktes und innovatives Schachtbauwerk legen.

 

Weitere Informationen

Mehr zum FLEXORIPP-Wasserzählerschacht von EWE-Armaturen finden Sie hier

Das könnte Sie interessieren

Örtlichen Brandschutz mit Löschwasser-Entnahmeanschlüssen absichern
Neuer elektronischer Druckschalter für die Mobilhydraulik
Sensorik-Hersteller mit Red Dot Design Award ausgezeichnet
Weitere News...

Firmen zum Thema