Suche...
Generic filters
Exact matches only
on

Neuer elektronischer Druckschalter für die Mobilhydraulik

Kategorie:
Thema:
Autor: Barbara Pflamm

Neuer elektronischer Druckschalter für die Mobilhydraulik
Kleines Bauteil, große Verantwortung: elektronischer Druckschalter DS5 für die Mobilhydraulik

BD|SENSORS hat einen elektronischen Druckschalter für die Mobilhydraulik auf den Markt gebracht. Der elektronische Druckschalter DS5 wurde für den Einsatz in der Mobilhydraulik konzipiert und unterstützt als kompakte Ausführung ein wichtiges Thema: die Betriebssicherheit in mobilen Arbeitsmaschinen.

Mit dem neuen DS5 bringt BD|SENSORS einen kompakten Druckschalter auf den Markt, der hauptsächlich auf den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen wie Kränen, Baggern oder Harvestern abzielt. Ein kleines Bauteil, das bei der Überwachung und Steuerung des Arbeitsdrucks in Leitungen für Hydraulikaggregate, Kühlsysteme oder Lenkhilfen eine große Verantwortung übernimmt und vor Fehlfunktionen schützt.

Der Druckschalter ist in den Messbereichen von 16 bis 600 bar erhältlich und zeichnet sich durch eine Schaltgenauigkeit von 1% FSO sowie eine hohe Überlast aus. Da es sich um eine elektronische Ausführung handelt, stellt der DS5 im Zusammenspiel mit einer SPS einen hervorragenden Ersatz für mechanische Schaltervarianten dar, denn er weist eine wesentlich bessere Funktionalität und Langlebigkeit auf. Prellen, Lichtbögen und Kontaktkorrosion – Eigenschaften, die oftmals bei mechanischen Varianten zu Prozessfehlern führen – gehören mit dem DS5 der Vergangenheit an.

Die Schaltpunkte des Druckschalters sind werksseitig vorkonfiguriert, können jedoch individuell durch den Anwender angepasst werden. Die Parametrierung erfolgt mittels Anschluss an den PC bzw. über das Programmiergerät P6, welches als Zubehör bei BD|SENSORS erhältlich ist. Dadurch wird gleichzeitig auch ein unerwünschter Fremdzugriff unterbunden.

Mit dem elektronischen Druckschalter DS5 erhalten Nutzer ein zuverlässiges arbeitendes Produkt, dessen Design und Funktionalität in der Praxis überzeugt. Aufgrund der erhöhten Lastzyklen im Vergleich zu mechanischen Ausführungen werden Stillstandszeiten und der Wartungsaufwand der Anlagen minimiert.

 

Das könnte Sie interessieren

Örtlichen Brandschutz mit Löschwasser-Entnahmeanschlüssen absichern
Sensorik-Hersteller mit Red Dot Design Award ausgezeichnet
KIT: Verbesserte Niederschlagsprognosen erhöhen Klimaresilienz
Weitere News...

Firmen zum Thema