Suche...
Generic filters
Exact matches only
on

Neue Sensorgeneration für die Flüssigkeitsanalyse

Kategorie:
Thema:
Autor: Kathrin Mundt

Neue Sensorgeneration für die Flüssigkeitsanalyse
Mit Memobase Plus kann jeder Memosens-Sensor kalibriert werden. Copyright: Endress+Hauser

Endress+Hauser präsentiert mit Memosens 2.0 die nächste Generation der digitalen Flüssigkeitsanalyse: Mit der parameterübergreifenden Digitalisierung des Messwertes und der induktiven Datenübertragung an den Transmitter ermöglicht Memosens seit vielen Jahren einen sicheren Datentransfer, der die Verfügbarkeit des Messpunkts erhöht und für störungsfreie Prozesse sorgt.

Bereit für IIoT-Anwendungen

Dank der Memosens 2.0 Technologie sind Messpunkte in der Flüssigkeitsanalyse jetzt auch bereit für IIoT-Anwendungen. Die neue Technologie ist zunächst für Sensoren zur Messung von pH/ORP, Leitfähigkeit und gelöstem Sauerstoff verfügbar und wird in Zukunft auf das gesamte Sensor-Portfolio für die Flüssigkeitsanalyse ausgeweitet.

Sensoren mit Memosens 2.0 Technologie speichern parameterspezifisch eine Vielzahl von wichtigen Daten, u.a. die Betriebsstunden, Minimal- und Maximaltemperatur, Messwerte, die Kalibrierhistorie und die Belastungsmatrix des Sensors. Alle diese Daten stehen für umfassende Analysen und eine präzisere Prozesssteuerung zur Verfügung. Die Sensoren bilden außerdem die perfekte Basis für Strategien zur vorbeugenden Wartung mit Hilfe der Endress+Hauser Heartbeat Technologie und erweiterte IIoT-Services im Netilion-Ökosystem.

Die Memosens-Sensoren sind mit integrierten Elektronikbausteinen ausgestattet und können unter Laborbedingungen kalibriert und eingestellt werden. Das sorgt für exakte Ergebnisse und macht die Flüssigkeitsanalyse einfacher. Der Austausch von Sensoren im Feld kann dank Bajonettverschluss und automatischer Sensorerkennung durch den Liquiline-Transmitter einfach und in kürzester Zeit erledigt werden.

Die kontaktlose digitale Datenübertragung schaltet unerwünschte Einflüsse durch Feuchtigkeit, Korrosion und Salzbrücken aus; bei Störungen der Signalübertragung wird eine Meldung ausgelöst. EMV-Sicherheit und störungsfreie Messungen werden durch galvanische Trennung gewährleistet. Memosens 2.0 bietet fehlerfreie Messungen und Flexibilität auch für Messpunkte in gefährdeten Bereichen, denn alle EX-Sensoren können mit allen Transmittern von Endress+Hauser mit der entsprechenden Zertifizierung kombiniert werden.

 

Das könnte Sie interessieren

Berührungsloser Durchflusssensor für große Rohre
Kritische Wasserinfrastrukturen vor Cyberattacken schützen
Volumenmessgeräte bei maltesischem Wasserversorger im Einsatz
Weitere News...

Firmen zum Thema