Suche...
Generic filters
Exact matches only
on

Neuer Wasserzählerschacht für die Stadt Freilassing

Kategorie:
Themen: |
Autor: Kathrin Mundt

Neuer Wasserzählerschacht für die Stadt Freilassing
Angeschlossener Wasserzählerschacht. Bild: Hawle Armaturen

Am Gelände der Sport- und Freizeitanlage Badylon in Freilassing wurde aus dem alten Skaterpark eine neue Mehrgenerationenanlage realisiert, die für Rollsport jeder Art geeignet ist. Die Anlage wurde in das Gesamtkonzept der vorhandenen Grünanlage integriert und benötigte einen neuen Wasseranschluss mit Wasserzähler. Da in der Nähe kein passendes Bauwerk stand, um einen Wasserzähler unterzubringen, wurde eine alternative Lösung gesucht. Die langjährige gute Zusammenarbeit der Stadt Freilassing mit der Hawle Armaturen GmbH ermöglichte es, dass der neue Hawle Wasserzählerschacht eingesetzt werden konnte. Der Einbau erfolgte durch Mitarbeiter der Stadtwerke Freilassing, die sich von der einfachen Handhabung des Schachts überzeugen konnten.

Der Hawle Wasserzählerschacht wird aus korrosionssicherem Polyethylen hergestellt und dichtet zuverlässig auch gegen drückendes Grundwasser ab. Der Schachtboden ist mit einer Auftriebssicherung ausgestattet. Das geringe Gewicht des Schachts ermöglichte einen raschen Einbau des Schachts auf der Baustelle. Mithilfe den außen am Rohrschaft aufgeschweißten Handgriffen ließ sich der Schacht mit der Rohrdeckung 1,25 m leicht anheben und auf die verdichtete, ebene Fläche neben der Trinkwasserleitung stellen. Die Trinkwasserleitung aus Guss wurde mit einem Universal-Hawlinger mit vertikaler ZAK-Muffe angebohrt. Der Wasserzählerschacht, der ein- und ausgangsseitig mit einer ZAK-Muffe ausgestattet ist, ließ sich durch einfaches Stecken mit einem flexiblen Winkel-Drehsteckfitting mit ZAK-Spitzende mit der PE-Anschlussleitung verbinden.

Der Schachtdeckel des Wasserzählerschachts ist druckwasserdicht und wird durch vier Drehknöpfe fixiert. Nach dem Öffnen des Schachts wurde das Montagejoch ausgebaut und das Montagerohr mit der Zählergarnitur aus Rotguss herausgezogen. Mit dem Standrohr des Spül- und Bauwasseranschlusses wurde die Anschlussleitung gespült. Der Wasserzähler wurde bauseits bereit gestellt und ließ sich einfach in die Zählergarnitur einschrauben. Prinzipiell können für den Hawle Wasserzählerschacht alle gängigen analogen und digitalen Wasserzähler (Q3 = 2,5 – 4) verwendet werden. Der Hawle Wasserzählerschacht ist besonders für funkauslesbare Wasserzähler ausgelegt. Ein eigener Schachtdeckel für die Integration einer externen Antenne zur Verstärkung des Funksignals ist erhältlich. Dadurch ist ein komfortables Auslesen mit Fernauslesegeräten möglich.

Die Trinkwasserleitung wird durch Herausziehen der Zählergarnitur durch zwei Dichtkegel automatisch abgesperrt bzw. durch Einsetzen der Zählergarnitur automatisch geöffnet. Diese innovative Absperrtechnik ermöglicht ein zeitsparendes Entnehmen und Einsetzen der Zählergarnitur. Der Dichtkegel verhindert, dass bei der Demontage des Wasserzählers unter Betriebsdruck das Wasser aus der Trinkwasserleitung in den Schacht fließt bzw. ein Schmutzeintrag stattfindet. Der Dichtkegel wird durch eine Druckfeder automatisch nach oben gedrückt und schließt zuverlässig. Durch die konische Bauweise der Absperrarmatur wird die Schmutzempfindlichkeit auf ein Minimum reduziert. Die automatische Absperrung ersetzt eine Schrägsitz-Absperreinheit und ermöglicht den hygienischen Ein-und Ausbau des Wasserzählers von der Geländeoberfläche aus, es ist kein Einsteigen in den Schacht notwendig. In die Zählergarnitur ist zusätzlich ein Rückflussverhinderer integriert. Zur jährlichen Zählerablesung wird bei analogen Wasserzählern nur das Montagerohr mit der Zählergarnitur herausgezogen.

Zur Fertigstellung des Einbaus wurde der Schacht mit sickerfähigem Material verfüllt und verdichtet. Die höhenverstellbare Schachtabdeckung aus Guss wurde mit Fertigstellung der Außenanlagen des Badylons in die richtige Position gebracht. Die Schachtabdeckung lässt einen Höhenausgleich beim Einbauen von bis zu 30 cm zu und hält einer Belastung von 12,5 t stand. Der Hawle Wasserzählerschacht ist in den Rohrdeckungen 1,0 m, 1,25 m und 1,50 m mit den zwei Abgangsvarianten ZAK 46 oder PE-Rohr d 40 mm erhältlich.

Das könnte Sie interessieren

Mehr Wasser für Dresden: neuer Wasserspeicher geht in Betrieb
Aufträge für 16 km lange Fernwasserleitung vergeben
Digitaler Vorreiter: Die smarte Verwaltung von Netzobjekten
Weitere News...

Firmen zum Thema

Weitere Firmen laden...