Generic filters
Exact matches only
FS Logoi
on

Gut vorbereitet auf den Winter: Schutz und Pflege von Wasserinstallationen

Kategorie:
Themen: |
Autor: Charlotte Quick

Vor allem Außeninstallationen müssen vor Frost geschützt werden.
Quelle: Matthias Wittschieben/OOWV

18. Dezember 2023 ǀ Während der Winter seinen Einzug hält, ist es wichtig, sich um die Wasserinstallationen in Ihrem Zuhause zu kümmern.

Die frostigen Tage mit Schnee sind bereits vorbei. Obwohl die Wettervorhersagen bis zum Jahresende keine Kälteperiode voraussagen, sollten alle, die es noch nicht getan haben, ihre Wasserinstallationen im Auge behalten.

Tipps und Ratschläge von Experten

Es ist ratsam für alle, einschließlich der Kunden des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV), freiliegende Wasserzähler und Wasserleitungen zu schützen. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Installationen in Gärten, Ferien- und Gartenhäusern sowie unbeheizten Kellern gewidmet werden.

“Wasserschäden durch geplatzte Rohre können durch etwas Vorsorge vermieden werden”, betont Matthias Geib, Sachgebietsleiter des OOWV. “Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Rohre zu entleeren und im übertragenen Sinne warm zu verpacken.”

Das heißt, Rohre, die nicht entleert werden können, müssen ausreichend mit Dämmmaterial umwickelt werden. Mineral- oder Steinwolle eignet sich besonders gut dafür.

Wichtig ist, dass Absperrhähne und Wasserzähler trotz der Frostschutzmaßnahmen leicht zugänglich bleiben.

Wenn eine Leitung einfriert, rät Matthias Geib dringend davon ab, Infrarotstrahler, Kerzen, Schweiß- oder Lötbrenner zu verwenden. “Es ist besser, die Leitungen mit warmem Wasser oder warmen Tüchern aufzutauen. Wer offenes Feuer verwendet, riskiert nicht nur, dass das Rohr platzt, sondern auch einen Brandschaden.”

Das könnte Sie interessieren

Trinkwasser

Firmen zum Thema